Promotion
Fakultäten
Kollegs
IUIPS
Studium
Promotion

INHALTE

ElementalDataIcon 

Forschung
Bisherige und zukünftig geplante wissenschaftliche Projekte und Veröffentlichungen

ElementalDataIcon 

Klinik
Bisherige klinische Tätigkeiten, unsere  Reha-Fachklinik, Reha-Standort Bad Bertrich

ElementalDataIcon 

Universität Beschreibung der Universität Oradea, Hinweise auf Auslandsstudium, Fernstudiengänge, und Promotionen

ElementalDataIcon 

Publikationen
Verzeichnis meiner Veröffentlichungen und Fachbeiträge

Promotionen

Nach Abschluss des Studiums besteht die Möglichkeit, im jeweiligen Fach eine Doktorarbeit zu bearbeiten und auf diese Weise einen wissenschaftlichen Doktortitel, analog dem angelsächsischen PhD oder dem deutschen Dr. zu erwerben.

Es ist darauf zu verweisen, dass Studienabsolventen der Medizin, anders als in Deutschland, in Rumänien ihr Studium mit einem formalen Doktortitel abschließen, der als ärztliche Berufsbezeichnung fungiert und folglich nicht dem deutschen Dr. med. entspricht. Ein wissenschaftlicher Doktorgrad kann erst nach Abschluss des Medizinstudiums durch Bearbeitung eines Promotionsthemas realisiert werden.

Anders, als z.Zt. in Deutschland praktiziert, werden in Rumänien seitens Universität für das Promotionsverfahren Gebühren erhoben. Über die aktuelle Höhe der jeweils anfallenden Gebühren informiert die Homepage der Universität (http://www.uoradea.de).

Ärztliche Kollegen, die interessiert wären, im Fachbereich Medizin an der Universität Oradea zu promovieren, können sich bei Bedarf diesbezüglich gerne mit mir in Verbindung setzen (Kontaktdaten: Siehe Startseite “Portrait”, Impressum).

Grundsätzlich bestünde die Möglichkeit, geeignete medizinische Themen unter meiner Vor-Ort-Betreuung berufsbegleitend zu bearbeiten und bei der Medizinischen Fakultät der Universität Oradea einzureichen.

Bei dem zu bearbeitenden Thema könnte es sich auch um ein Projekt aus dem spezifischen ärztlichen Arbeitsbereich des jeweiligen Doktoranden handeln.

Ratsam wäre in jedem Fall, das Thema in vorheriger Abstimmung mit der Medizinischen Falkultät im Voraus festzulegen.

Doktoranden müssten sich zum Zweck der Promotion an der Universität Oradea einschreiben und - wie vorstehend bereits erwähnt - Studien- bzw. Promotionsgebühren an die Universität Oradea entrichten.

An rumänischen Universitäten durchgeführte ärztliche Promotionen werden in Deutschland anerkannt und können folglich als Titel “Dr. med.”, ggf. mit dem Zusatz “(Ro)” geführt werden.

Weitere Details ergeben sich aus den jeweiligen Landeshochschulgesetzen der zuständigen Deutschen Bundesländer, den Berufsordnungen der jeweils zuständigen Landesärztekammern und den Satzungen der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigungen, sofern der betreffende Doktorand vertrags- bzw. kassenärztlich tätig ist.

Sonstige Einzelheiten können bei Bedarf mit Interessenten im persönlichen Gespräch erörtert werden.

 

Bei Fragen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an den Webmaster .
© Copyright Piper, 2006. Alle Rechte vorbehalten.